Die ab dem 11. Januar 2021 geltende 23. Allgemeinverfügung Bremen (Corona-Verordnung) erlaubt weiterhin die Öffnung von Begegnungsstätten unter strenger Beachtung der Schutz- und Hygienemaßnahmen (siehe dazu auch den weiteren Text):

Die Tagungsstätten der Selbsthilfe wurden in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt Bremen als Begegnungsstätten eingruppiert. Dies war das Ergebnis der Beratungen zwischen dem Gesundheitsamt Bremen und dem Netzwerk Selbsthilfe Bremen e.V. Die entsprechenden Absprachen mit dem Gesundheitsamt Bremerhaven wurden ursprünglich vom Arbeitskreis Sucht ausgehandelt. Sie gelten auch für unsere Räumlichkeiten. Diese „Begegnungsstätten“ sind von den Schließungsverfügungen der neuen Verordnung nicht betroffen. Für sie gelten allerdings weiter alle Schutz- und Hygienemaßnahmen. Unser Gruppenraum in der  Geschäftsstelle kann also weiterhin für Beratungen im Bereich der Abstinenz und der seelischen Erkrankungen genutzt werden. Es müssen allerdings unbedingt unsere ausliegenden Schutz- und Hygienemaßnahmen konsequent beachtet werden. Mit Kontrollen durch das Ordnungsamt muss gerechnet werden!  

 Den jeweiligen aktuellen Sachstand zu den Entwicklungen veröffentlichen wir an dieser Stelle. Bitte dort immer wieder einmal  nachschauen!

Schutz- und Hygieneplan für die Geschäftsstelle